#05 — Fotografieren mit dem Herzen

von | 6. Juli 2017

Der Akt der Fotografie an sich kann meiner Erfahrung nach auf zwei völlig unterschiedlichen Ebenen vonstattengehen. Die eine Ebene ist intellektuell, beschäftigt sich fast ausschließlich mit Regeln wie Bildgestaltung, Lichtsetzung und Genre sowie Technik. Sie nährt in erster Linie den Geist. Die andere Ebene ist emotional, schert sich nicht um Vorgaben und Regeln, ist kindlich und experimentierfreudig und nährt mehr die Seele, das Herz. Das sind die zwei Extrem-Pole mit vielen Graustufen dazwischen. Ich selbst habe beide Seiten fast in Reinform gelebt, um im Laufe der Zeit meine eigene Mischung zu finden.

Dieses Büchlein wendet sich an diejenigen, die wie ich eher perfektionistisch und leistungsorientiert durchs Leben gehen, und die Regeln und die Technik der Fotografie bereits gut kennen. Es will Lust, ja vielleicht sogar Mut machen, auch mal die fünf gerade sein zu lassen, die Regeln über Bord zu werfen und einfach aus einer kindlichen Freude heraus zu fotografieren. Es gibt nämlich immer irgend welche Menschen, die eine Arbeit nicht gut finden. Ich musste lernen, dass das selten mit der Arbeit selbst zu tun hat, sondern viel mehr mit der Person, die das Urteil fällt. Wann wollen wir uns endlich vom Urteil Dritter befreien und einfach nur so fotografieren, dass es uns selbst glücklich macht?

Wie war’s?

Als Gestalter greift man immer wieder auf die selben Schriften zu. Hat man nämlich schon mal mit einer Schrift gearbeitet, kennt man die Eigenheiten und tut sich beim nächsten Projekt leichter. Bei dieser Ausgabe von »99 Büchern« hatte ich große Lust, mal eine neue Schrift auszuprobieren. Dabei bin auf die Soho und Soho Gothic von Sebastian Lester gestoßen, die mir beide ausgesprochen gut gefallen.

»Fotografieren mit dem Herzen« ist ein Workshop, den ich am kommenden Wochenende zum ersten Mal anbiete. Im Zuge der Vorbereitungen habe ich mein Archiv durchgesehen und habe die vielen Fotos darin wiederentdeckt, die ich ohne Leistungsdruck, ohne Erwartungshaltung und aus purer Freude gemacht habe. Lauter kleine Lieblingsfotos! Es freut mich, dass ein paar dieser Bilder nun hier veröffentlicht werden. Ganz besonders freut mich das Covermotiv, das vor einigen Jahren am Jakobsplatz in München vor dem Jüdischen Zentrum entstanden ist.

Eckdaten

  • Format: 14 x 17,5 cm
  • Umfang: 20 Seiten + 4 Seiten Umschlag
  • Schriften: Soho und Soho Gothic von Sebastian Lester
  • Druck und Material: Fineartprints auf Hahnemühle Photo Rag Duo, 276 g/qm
Noch mehr »99 Bücher«:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.