Kultur im Doppelpack: ein Culture Book für das Kleine Theater Haar

von | 1. März 2021

99 Culture Books: Kleines Theater Haar

Die zweite Ausgabe des Projekts »99 Culture Books by avak & friends« ist dem »Kleinen Theater Haar« gewidmet, einem Jugendstil-Juwel, in dem eine bunte Kultur und eine bunte Gesellschaft ihre Heimat gefunden haben. Seit 2015 leitet Matthias Riedel-Rüppel das Theater. Kooperationspartnerin für diese Ausgabe ist die Gestalterin Agnes von Rogister.

99 Culture Books: Kleines Theater Haar

Die Freunde des Projekts

Kleines Theater Haar

→ kleinestheaterhaar.de

Das Theater

Was für eine tolle Gelegenheit, ein Culture Book für einen Kulturbetrieb zu gestalten! Das war mein erster Gedanke, als meine liebe Kollegin, Agnes von Rogister, diese Idee ausgesprochen hatte. Je mehr ich mich danach mit diesem speziellen Theater auseinandersetzte und besonders nach einem Gespräch mit dem Theater-Intendant, Matthias Riedel-Rüppel, wurde aus dieser Vorfreude pure Begeisterung.

In den eigenen Veröffentlichungen des Theaters fand ich zwar nirgends Begriffe wie Unternehmenskultur, Werte oder Leitbilder, spürte aber deutlich, dass diese vorhanden sind und auf vielen Ebenen konsequent gelebt werden. Die für mich am stärksten wahrnehmbaren Werte des Kleinen Theaters Haar sind »Inklusion« und »Vielfalt« gefolgt von »sozialem Engagement« und »Hingabe«.

Matthias Riedel-Rüppel legt großen Wert auf Buntheit, sowohl beim angebotenen Kulturprogramm, als auch bei seinen Theater-Gästen. Es gibt ein vielfältiges Angebot für Kinder, ein Kunstprojekt für psychisch erkrankte Menschen, Ausstellungen und ein Feierabend-Programm unter der Woche. Alles nicht möglich seit Corona? Doch! Seit Oktober 2020 gibt es all das im digitalen Programm des Theaters.

PS: In unserem März-Newsletter findest du ein spezielles Angebot für den virtuellen Theatersaal vom Kleinen Theater Haar.

Agnes von Rogister

→ www.rogister-design.de

Die Corporate Designerin

Agnes von Rogister ist Kommunikationsdesignerin, Autorin, Künstlerin und Workshopleiterin (Zeichnen, Tuschespuren, Sehen lernen). Ich liebe ihre Typofiguren und bin ein Fan ihrer freien zeichnerischen Arbeiten. Sieh dir einige davon auf Instagram. Übrigens bieten wir ein wunderschönes Kartenset von Agnes in unserem Menschen­erfolg-Shop an.

Als Designerin konzipiert Agnes von Rogister Corporate Identitys vor allem für kleine, mittelständische und gemeinnützige Organisationen, und begleitet Startups bei der eigenen Markenfindung.

Dass Agnes ihren Lieblingskunden und mich für dieses Projekt zusammengebracht hat, finde ich total klasse und bin ihr sehr dankbar dafür.

Das Culture Book

Das Kleine Theater Haar pflegt vielfältige Beziehungen zu internen und externen Partnern. Im Inneren sind es neben den eigenen Mitarbeitern, der Betreiber des Theaters, das kbo-Sozialpsychiatrische Zentrum, die Gemeinde Haar als Förderer und die unterschiedlichen Partnerfirmen wie der Caterer zum Beispiel. Dann die Gäste und Stammgäste, die Presse, die Künster*innen und die Partner-Projekte, um nur ein paar Beispiele der externen Beziehungen zu nennen. Um die Unternehmenskultur für all diese unterschiedlichen Gruppen erfahrbar zu machen, entschied ich mich für eine stark haptische und emotionale Lösung mit eher wenig Text:

Das Konzept

Rote samtene Vorhänge und Sitzbezüge findet man im Kleinen Theater Haar nicht nur im Theatersaal, sondern wirklich überall im Haus – damit korrespondiert die Hülle des Buches. Dafür verwendete ich einen wunderschönen Bogen rotes Samtpapier von Winter & Company, wofür ich bisher keine passende Verwendung gefunden hatte.

Das Buch selbst ist als eine Art Bühne konzipiert, daher auch die Öffnung des Umschlags in der Mitte. Inspiriert von den vielen DIN-Lang-Flyern, die Agnes jährlich für das Theater gestaltet, habe ich die Geschichte des Hauses, die zwischenmenschlichen Beziehungen und die Programmvielfalt auf den vorderen zwei »Zick-Zack-Flyern« als informative Texte platziert. Emotional wird es hinter diesen Faltblättern, wo fünf Bühnen in einer Kulissenbindung erscheinen. Diese handeln von den Kunstkategorien, die das Theaterprogramm ausmachen. Beim Begriff »Theater« denke ich als Gestalterin zu aller erst an Plakate, also habe ich die »Bühnen« als typografische Plakate gestaltet. Die vier ersten sind den Hauptkategorien Theater, Musik, Klassik sowie Kabarett und Comedy gewidmet, das letzte Plakat würdigt alle weiteren Kategorien, die im Kulturprogramm des Hauses einen festen Platz haben.

Der Satz »es ist normal, verschieden zu sein« ist mir bei der Recherche zu dieser Arbeit oft in den Publikationen des Theaters begegnet. Davon habe ich mich bei der Gestaltung der Plakate leiten lassen. Und ich habe in einem wahren Magenta-Rausch gearbeitet. Ich danke Agnes von Rogister herzlich für diese wunderschöne Corporate-Farbe!

99 Culture Books: Kleines Theater Haar
99 Culture Books: Kleines Theater Haar
99 Culture Books: Kleines Theater Haar

Eckdaten

Format: 200 x 200 mm
Umfang: 12 Seiten + 5 Plakate
Druck: C-Laserprint
Papier: SUEDEL® LUXE von Winter & Company und für den Inhalt ein säurefreies Naturpapier, 120 und 170 g/qm
Schrift: URW DIN (2016, Volker Schnebel)
Bindung: Kulissenbuch
Auflage: 1

Newsletter

Für Unternehmer und Menschen, die ein Team führen –, aber auch für interessierte Leser*innen – schreibe ich einen persönlichen Newsletter. Darin findest du wertvolle Anregungen und Wissenswertes darüber, wie du deine Unternehmens­kommunikation um eine starke emotionale Komponente erweitern kannst. In der aktuellen Ausgabe findest du außerdem einen Bonus vom Kleinen Theater Haar für das aktuelle Digital-Programm des Hauses. Es lohnt sich!

Die Gesprächsrunde

Am 18. März führte ich ein lockeres Rotwein-Gespräch mit Agnes von Rogister und Matthias Riedel-Rüppel. Das Gespräch über dieses Projekt, über Kultur, Design und Kunst strahlten wir live auf YouTube aus. Hier kannst du es nachhören:

99 Culture Books Gesprächsrunde

1 Kommentar

  1. Es ist wunderschön wie bunt und vielfältig unsere Welt gemacht wird. Menschen wie Ihr macht unseren Alltag erlebenswert…spannend und anregend. Ich freue mich auf die Zukunft des Kleinen Theaters mit Matthias und seiner hochmotivierten Mannschaft.

    Bleibt weiter neugierig und bunt..

    Alles Liebe Markus

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.