#10 — Sinusknoten

von | 9. August 2017

Chronik einer Liebe, 1997–2009, anhand von Gedichten von S. und Zitaten aus dem Schriftverkehr

Als ich beschloss, dieses Buch zu machen, wollte ich damit Abschied nehmen von meiner alten Liebe – ich wollte mich frei machen von der tiefen Wunde, die sie in meinem Herzen hinterlassen hatte. Nun ist das Buch aber fertig, und ich brauche gar nicht mehr Abschied zu nehmen. Ungewollt wurde dieser Titel ein Ver­söhnungsbuch. Ich habe die Gedichte, die S. für mich ­geschrieben hatte, nach Jahren wieder gelesen, und ich finde sie immer noch sehr schön. Mein Herz ist nun voller Dankbarkeit: für die Gedichte, und auch für die Erfahrung, die ich mit S. gemacht habe, für die Liebe, die ich damals so brennend empfunden habe.

Es war ein Glück.

Wie war’s?

Ein Zehntel der schönen Wochen sind schon vergangen, und mir bleiben nur noch 89 Wochen Zeit. Jetzt schon verspüre ich große Lust, das Repertoire an Papieren, Druckverfahren und Bindungen zu erweitern.

Übrigens soll die Lesbarkeit ganz bewusst erschwert sein, deshalb das Transparentpapier. Gut lesen kann man die Gedichte trotzdem, wenn man das Blatt etwas anhebt, dafür muss man allerdings zu mir kommen. Die Einladung steht 😉

Eckdaten

  • Format: 14 x 28 cm
  • Umfang: 30 Seiten + Umschlag
  • Schrift: Quitador Pro von Arne Frytag (2014)
  • Druck und Material: Laserprint auf Transparentpapier (112 g/qm) sowie Leucht-Tonzeichenpapier (U1, 140 g/qm) und schwarzes Zeichenpapier (U4, 140 g/qm)
Noch mehr »99 Bücher«:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.